Clickertraining

 

Der Clicker ist ein Plastikkästchen mit einer Metallplatte, ähnlich wie der Knackfrosch aus Kindertagen. Beim Zusammendrücken erzeugt er ein knackendes Geräusch. Da dieses Geräusch im normalen Hundealltag nicht vorkommt ist der Clicker eine hervorragende Trainingshilfe. Auch Hundehalter, die normalerweise mit dem Loben oder Belohnen Ihres Hundes zum richtigen Zeitpunkt Schwierigkeiten haben, können mithilfe des Clickers ihr Timing enorm verbessern. Durch die bessere Kommunikation mit dem Hund kann dieser viel schneller lernen.

 

Der Clicker hat das Hundetraining revolutioniert. Ursprünglich wurden Clicker beim Training von Meeressäugern oder Raubkatzen benutzt. In diesem Umfeld war man sich schon sehr früh bewusst, dass mit Zwang und Schmerz wenig zu erreichen ist (versuchen Sie mal, einem Killerwal einen Leinenruck zu verpassen…), und seit Pioniere wie Karen Pryor dieses kleine Hilfsmittel auf das Hundetraining übertragen haben, sind auch dort große Fortschritte gemacht worden. Der Hund lernt freudig mitzuarbeiten anstatt zu etwas gezwungen zu werden. Über Clicker ausgebildete Hunde sind in der Regel wesentlich entspannter bei der Sache.

 

Der Kurs richtet sich insbesondere an Hundehalter, die bisher mit herkömmlichen Methoden ausgebildet haben. Auch ältere Hunde oder junge Welpen sind willkommen, jedoch sollte Ihr Hund sozialverträglich sein, denn er muss noch in der Lage sein, sich konzentrieren zu können.

 

Im Clickerkurs legen wir den Grundstein für Arbeit mit dem Clicker. Auch Hunde, die bereits einen gewissen Ausbildungsstand haben profitieren; mit Clickertraining gelingt es Ihnen kleine Fehler auszubügeln oder negativ behaftete Signale ganz neu aufzubauen. Zudem ist Clickertraining eine sinnvolle Beschäftigung für den Hund, die ihn mental stark auslastet.

 

Nach Erarbeitung der Grundlagen und Konditionierung der Hunde auf den Clicker beginnen wir mit einfachen Übungen. Die Teilnehmer können dabei selber entscheiden, ob sie einen Trick einstudieren, eine komplexe Verhaltenskette (zum Beispiel Apportieren) auftrainieren oder einfach nur am Grundgehorsam arbeiten möchten.

 

Zuletzt besprechen wir noch verschiedene Belohnungsmodelle nachdem eine Übung „sitzt“ und wie man den Clicker letztendlich ausschleicht, bzw. die Prinzipien des Clickertraining auch auf Trainingssituationen ohne Clicker übertragen kann. Nach Abschluss des Kurses haben die Teilnehmer ein grundlegendes Verständnis über die Arbeit mit dem Clicker und können Übungen selbständig aufbauen.

 

Einführung Clickerkurs

 

 

 

 

Sie haben Interesse an diesem Kurs? Sprechen Sie uns an!

Bei entsprechender Nachfrage richten wir gerne Termine für Sie ein.