Hundesport in der Hundeschule

Hundesport in der Hundeschule

Im nächsten Jahr werden wir unseren Hundesportbereich noch weiter ausbauen; der Wunsch nach sportlicher Beschäftigung in den klassischen Sparten wird immer größer und damit alle auf ihre Kosten kommen werden wir die Gruppen neu strukturieren.

Derzeit git es ja eine Rally Abogruppe an zwei Tagen pro Wochen, in der wir Schilder aus den Rally-Klassen nach VDH und ASCA-Regeln laufen und den Grundstein für eine gute Fußarbeit legen. Außerdem gibt es eine Hundesport Abogruppe mit bis zu zwei Terminen pro Woche; dort vergnügen wir uns mit Übungen aus diversen Hundesportabteilungen wie Rally, Obedience und Agility.

Bis zum Ende des Jahres laufen diese beiden Gruppen wie gehabt weiter; für eine monatliche Gebühr von derzeit 40 €, die am ersten des Monats automatisch abgebucht wird, kann man dann an den Übungsstunden nach Lust und Laune teilnehmen. Das sind im November dann beispielsweise 8 Termine jeweils pro Abo. Im Dezember werden wir die beiden Gruppen zu einer zusammenfassen, so habt ihr trotz Feiertage dann bis zu 13 Termine, an denen ihr euch austoben könnt.

Zum neuen Jahr gibt es ein paar Änderungen. Die beiden Abos werden dann endgültig zu einem Abo zusammengelegt; damit habt ihr dann also bis zu vier Übungsmöglichkeiten pro Woche, an denen ihr für den Monatsbetrag von 50€ teilnehmen könnt. Die Übungsstunden werden thematisch aufgeteilt, so dass ihr auch gezielt für bestimmte Aufgaben üben könnt. Ab Mitte Januar (nach unserer Winterpause) wird das dann so aussehen:

Montags 18:00 – 19:00 Uhr Schwerpunkt Fussarbeit: Wir bauen eine saubere, freudige und zuverlässige Fußarbeit auf, die auch unter Turnierbedingungen nicht zusammenbricht.

Dienstags 16:00 Uhr Schwerpunkt Obedience: Hier widmen wir uns den anderen Aufgaben aus dem Bereich Rally und Obedience, also Ablagen, Distanzarbeit, der Aufbau von sauberen Positionen, Aufgaben mit Pylonen, Sprüngen und ähnlichem.

Mittwochs 18:00 Uhr Schwerpunkt Apportieren: Dem Aufbau eines sauberen Apports für Obedience und Dummytraining widmen wir eine eigene Stunde, dabei geht es um das saubere Aufnehmen, zügige Hinlaufen zum Apportel, knautschfreies Tragen, Vorsitzen mit Apportel, Apportieren über Sprünge, etc.

Donnerstags 18:30 Uhr Schwerpunkt Geruchsunterscheidung: In den höheren Obedience Klassen gibt es interessante Aufgaben rund um die Geruchsunterscheidung, der Hund soll aus einem Stapel von Gegenständen den heraussuchen, der nach seinem Handler riecht. Außerdem gibt es Aufgaben, wo der Hund von seinem Handler vorgegebene Gegenstände finden soll.

Sobald wir eine Aufgabe gemeistert haben, wenden wir uns neuen Herausforderungen zu, das besprechen wir dann in den einzelnen Gruppen. Bis zur beginnenden Turniersaison Ende März sollten wir genug zu tun haben, und natürlich sind auch Teams willkommen, die einfach nur zum Spaß etwas Neues lernen wollen. Es ist auch möglich nur einen Themenbereich als Kurs zu buchen, also zum Beispiel nur den Kurs „Apportieren“.

Voraussetzungen zur Teilnahme sind sozial verträgliche Hunde, da wir im Winter in der Halle auf etwas engerem Raum arbeiten müssen. Ein gewisser Grundgehorsam sollte auch vorhanden sein, auf jeden Fall aber sollte der Hundehalter schon Erfahrung mit fortgeschrittenem Training haben und in der Lage sein, Verhalten punktgenau zu markieren und belohnen. Wer da noch Nachhilfe benötigt sollte zunächst den Grundlagenkurs „Crossdogging Kurs“ oder die Clickereinführung besuchen.

Weitere Informationen gerne auf Anfrage, am schnellsten geht es, wenn ihr eine kurze E-Mail schickt.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar