Krimitour – der etwas andere Spaziergang

IMG_2836

Krimitour – der etwas andere Spaziergang

Wir waren heute mal wieder auf Verbrecherjagd: bei der Krimitour wird während einem Spaziergang ein Kriminalfall gelöst. Vier Gruppen bestehend aus mehreren Mensch-Hund Teams mit unterschiedlichem Erziehungsstand lösen unterwegs kleine Aufgaben und dürfen bei erfolgreicher Durchführung den anderen Teams Fragen stellen, die dann zur Aufklärung des Falls führen. Die Gruppe, die zuerst Anklage erhebt – und Täter, Tatwaffe und Versteck der Beute richtig ermittelt – hat gewonnen.

Mit dem Wette hatten wir richtig Glück, trotz Rückkehr des Winters gestern hatten wir freie Straßen und sonniges Wetter, so dass man sich durchaus zwei Stunden im Wald aufhalten könnte. Nach der üblichen ersten Aufregung haben die Hunde auch richtig schön mitgearbeitet und alle hatten viel Spaß und konnten zeigen, was sie alles schon können, von den jüngsten Teilnehmern (7 Monate) bis zum Master (11 Jahre).

Am Ende gab es Brownies und Tee für die Menschen (Danke Ilona und Kerstin) und getrocknete Pansenstücke und Hühnerfilets für die Hunde. Ein gelungener Nachmittag für Mensch und Hund, und eine tolle Gelegenheit zu sehen was der eigene Hund eigentlich schon alles kann – trotz fremder Umgebung und Ablenkung.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal! Wer Lust auf gemeinsame Spaziergänge hat, es gibt auch eine regelmäßige Spazierganggruppe unter der Woche, einfach bei mir melden.

Ach so, und der Täter war Benno Boxer! Der hat tatsächlich mit seiner Leine den Pansen aus der Verpackung gefischt und seine Beute dann in der Hundeschule versteckt.

Die Fotos sind übrigens von Diana Grandmaire, wer Lust auf mehr hat oder die Fotografin für eigene Events buchen möchte: www.grandmaire.de

 

IMG_2832

IMG_2833

IMG_2834

IMG_2836

 

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen