Vorbereitung auf den Hundeführerschein

Hundeführerschein 2

Vorbereitung auf den Hundeführerschein

Und hier kommt endlich die Antwort auf die in den letzten Wochen mir viel gestellte Frage „Was machen wir nun?“. Für alle Absolventen der 2016er Spezialkurse Leinenführigkeit, Rückruf, Giftköderprävention, Hundebegegnungen, etc. kommt hier die logische nächste Stufe zum Thema Hundeerziehung: der Hundeführerschein! Auch geeignet für Quereinsteiger, die bereits einen Welpen und Junghundekurs besucht haben und nun in einer Prüfung nachweisen möchten, was sie alles gelernt haben. Oder vielleicht gar keine Prüfung ablegen möchten, aber ihrem Training doch noch das Sahnehäubchen aufsetzen möchten.

Denn die Kursinhalte sind eigentlich für jeden Familienhund wichtig: der Grundgehorsam soll ja nicht nur auf dem Hundeplatz funktionieren, sondern Sie wollen Ihren Hund mit in die Stadt, zu Freuden und ins Restaurant mitnehmen können, ihre Besucher sollen nicht belästigt werden, Sie wünschen sich einen ruhigen und und angstfreien Tierarztbesuch, entspannte Spaziergänge auch bei Begegnungen mit Artgenossen, anderen menschen oder sich schnell bewegenden Objekten und vieles mehr.

Der Kurs läuft jeweils über 12 Einheiten, der Einstieg ist jederzeit möglich. Nach Anmeldung können Sie also über 12 Wochen lang (derzeit) jeden Samstag um 10:00 Uhr an dem Kurs teilnehmen. Da die Plätze begrenzt sind bitte vorher anmelden!

In der Kursgebühr enthalten sind 12 Kursstunden, Handouts zum praktischen Teil sowie zu den theoretischen Prüfungsfragen und ein kleines Willkommenspaket. Anmeldung hier.
Hundeführerschein 2

Keine Kommentare

Kommentar verfassen